• Deutsch
  • Polish
  • English

Sie befinden sich hier:

Welche Folgen ein Ausfall von Teleradiologie-Sytemen haben kann!

editor - 13. Juni 2017 - Telemedizin

http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Pfaffenhofen-Ilmtalklinik-DKmobil-Leitung-tot-Patient-in-Not;art600,3418131.html

Welche Folgen ein Ausfall von Teleradiologie-Sytemen haben kann, zeigt ein Beitrag des Donaukuriers: Als das Internet streikte, wurden mehrere Patienten aus dem Pfaffenhofener Krankenhaus (kein Röntgen-Arzt vor Ort) in Krankenhäuser mit 24/7 Radiologie gefahren. Als alternative Lösung hätte sich ein persönlicher Besuch des Teleradiologen im Krankenhaus zur Vor-Ort Befundung der dringlichen computertomographischen Untersuchungen angeboten. Die Röntgenverordnung fordert diese Möglichkeit im sog. „Regionalprinzip" ein. Im Zeitalter der Cyberangriffe auf Krankenhäuser kann es nur zu leicht nötig werden, bei einem Ausfall der Teleradiologie-Verbindung an den Ort der Untersuchung zu kommen. Der Radiologe kann dann dort lebensnotwendige Untersuchungen befunden.

  Daseinsfürsorge wird durchaus von allen gesellschaftlichen Gruppen ernst genommen! »

Neuer Kommentar

0 Kommentare